Neuer Volkswagen T-Cross

Unser neuer kleiner SUV wird im spanischen Navarra produziert

→ Spanisches Volkswagen Werk fertigt damit zusätzlich zum Polo künftig erstmals ein zweites Modell
→ Jährliche Kapazität steigt auf 350.000 Fahrzeuge von 244,000 Fahrzeugen – Rund 10 Prozent mehr Arbeitsplätze entstehen derzeit
→ Dr. Andreas Tostmann, Leiter Volkswagen Produktion und Logistik, sagt: „T-Cross und Polo beruhen auf dem gleichen Baukasten. Durch die gemeinsame Fertigung der Modelle in Navarra lassen sich Effizienzvorteile erzielen.“

Volkswagen Navarra wird den T-Cross1, den neuen Kompakt-SUV der Marke Volkswagen, fertigen. Das gab Dr. Andreas Tostmann, Leiter Volkswagen Produktion und Logistik, heute bekannt. Damit wird das Werk, in dem seit 1984 der Polo produziert wird, erstmalig in seiner Geschichte ein zweites Modell bauen.


Der neue T-Cross teilt sich den Produktions-Baukasten mit dem Volkswagen Polo. Durch die Fertigung eines zweiten Modells im spanischen Werk wird die jährliche Produktion des Werks – abhängig von der Nachfrageentwicklung – auf rund 350.000 Einheiten von derzeit etwa 244.000 Einheiten (2017) pro Jahr steigen. Zugleich wird die Belegschaft um ca. 10 Prozent wachsen.

„Mit der Produktion des T-Cross in Navarra nutzen wir erneut die Flexibilität und Vorteile unseres weltweiten Produktionsnetzwerkes. Das erhöht die Produktivität und sichert die Qualität auf höchstem Niveau - für unsere Kunden. Möglich wird das durch eine starke Beteiligung der Produktion bereits in der Entwicklungsphase eines Autos“, sagt Dr. Andreas Tostmann, Leiter Volkswagen Produktion und Logistik.


Mit dem neuen T-Cross erweitert die Marke Volkswagen ihre SUVModellreihe im am schnellsten wachsenden Marktsegment in Europa. Das Kompakt-SUV-Segment wird sich Studien zufolge in den kommenden 10 Jahren in etwa verdoppeln. Der Volkswagen Konzern investiert bis 2019 rund 1 Milliarde Euro in die Produktion des neuen T-Cross und des Polo in Navarra, dessen neue Generation Ende letzten Jahres eingeführt wurde.

Emilio Sáenz, Leiter des Werks Navarra in Spanien, sagt: „Wir sind über die Produktion eines zweiten Modells in Navarra hoch erfreut. Zudem sind wir sehr stolz darauf, mit unserer Erfahrung zur erfolgreichen Produktion des T-Cross beizutragen – einem SUV mit modernen Technologien aus höheren Klassen, die die Ansprüche und Bedürfnisse unserer Kunden voll erfüllen werden.“

Mit dem T-Cross, dessen Produktionsstart für Ende dieses Jahres geplant ist, wird das SUV-Angebot von Volkswagen ausgebaut. T-Cross, T-Roc, Tiguan, Tiguan Allspace und Touareg2 werden jetzt die fünf SUV-Formate der Marke in Europa sein. Der neue T-Cross wird zudem das SUV-Sortiment in China und Südamerika bereichern.


Dank des Modularen Querbaukastens (MQB) bietet der innovative und geräumige Innenraum des T-Cross ein Maximum an Flexibilität und eine Auswahl an Assistenzsystemen, wie sie in höheren Fahrzeugklassen verfügbar ist. Standardmäßig enthalten sind das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist und der Spurhalteassistent Lane Assist. Mit einer Länge von 4.107 mm zeichnet sich der T-Cross durch ein charismatisches Erscheinungsbild aus und bietet ein funktionales Konzept und ein Höchstmaß an Personalisierung.
1) Das Fahrzeug ist eine seriennahe Studie.