Motorsport

Björn Röthlin


Björn Röthlin stand 2002 noch ganz am Anfang seiner motorsportlichen Laufbahn, mit der er erst zwei Jahre zuvor mit ersten Erfolgen im VW-Lupo-Cup (der zu den am härtest umstrittenen Markencups zählte) startete. Dabei verfügte er nicht über eine klassische Kart-Aubildung wie viele andere Einsteiger, hatte aber immerhin schon ein erfolgreiches Vorbild ausgewählt: Für den jungen Autoverkäufer setzte Wahlschweizer Michael Schumacher die sportlichen Maßstäbe, nach denen der 24-jährige seine sportliche Karriere ausrichten wollte. Und da er in einem erfahrenen Team rund um Landsmann Urs Eberle (der sich um die Technik der Moskowskaya-Renner kümmerte) im Beetle-Cup startete, war er auch immer voller guter Dinge und Tatendrang. Als nach dem Ende der Saison 2003 der Beetle-Cup eingestellt wurde, beschränkte er sich auf verschiedene kleine Bergrennen in der Schweiz und den Porsche-Cup Swiss, bei dem er 2003 und 2004 Meister wurde.













Alois Röthlin






Schnelle Autos und getunte Motoren waren schon immer "Wisis" grösste Leidenschaft. Neben dem Aufbau seiner Firma war er deshalb auch immer bemüht, schnelle Autos in seinem Besitz zu haben. Die eigentliche Rennleidenschaft entwickelte sich im Jahre '83, als er begann Bergrennen und Rundstreckenrennen zu bestreiten. Auch sein Engagement in der Schweizermeisterschaft, den Tourenwagen und der Kampf um den Meistertitel hatte hier seinen Anfang. In den Jahren '83 bis '92 reiste er in der Rennsaison nach Hockenheim, Misano, Oberhallau, Zeltweg, Monza und vielen Strecken mehr. Im Verlaufe der Jahre wurden die Boliden schneller und die Ambitionen immer grösser. Mit der angestiegenen PS-Zahl reihte sich Wisi nun in einer höheren Klasse ein. Sein Kampfgeist und sein Siegeswille liessen auch hier seine Konkurrenten aufhorchen - und die Erfolge blieben natürlich nicht aus. Heute beschränkt er sich auf wenige "Plauschrennen", bei denen es nicht zuletzt darum geht, die neusten "Waffen" 1:1 im Renneinsatz zu testen. Aus den gemachten Erfahrungen bietet das Motorsportteam heute diverse Dienstleistungen im Bereich Tuning an.